• St. Josef
  • St. Martinus
  • St. Marien
  • St. Clemens
  • Herz-Jesu
Wollen Sie Ihr Kind taufen lassen, dann sind dies unsere festen Tauftermine:
1. Sonntag im Monat 11:30 Uhr in St. Martinus, Haren
2. Sonntag im Monat 11:30 Uhr in St. Clemens, Wesuwe
3. Sonntag im Monat 11:30 Uhr in Herz Jesu, Altharen
4. Sonntag im Monat 11:30 Uhr in St. Josef, Emmeln

 Taufe 3
 (Foto: Unsere fünf Taufbrunnen)
 
 
Anmeldung
Wenn Sie sich einen Tauftermin überlegt haben, wenden Sie sich bitte an unsere Pfarrsekretärin Marianne Otten im Pfarrbüro der St. Martinusgemeinde, Tel.: 05932 / 71270 und sprechen Sie mit ihr den Termin ab. Sie können dies auch in den anderen Pfarrbüros unserer Pfarreiengemeinschaft tun.

Die Anmeldung können Sie im Pfarrbüro abholen, die von beiden Elternteilen unterschrieben werden muss und die zusammen mit der Geburtsurkunde im Pfarrbüro abgegeben wird.
Möchten Sie, dass die Taufe im Stammbuch eingetragen wird, dann bringen Sie dazu bitte  das Stammbuch mit. 

Pate
Der Pate ist mitverantwortlich für die christliche Erziehung des Täuflings.
Einer der Paten soll Mitglied der römisch katholischen Kirche sein.

Taufgespräch
Für ein Taufgespräch bei Ihnen zu Hause meldet sich eine Woche vor dem Tauftermin einer der Geistlichen zur Terminvereinbarung.

Was geschieht bei der Taufe?
Die Taufe geschieht durch Übergießen mit Wasser, dazu spricht der Priester oder Diakon:
„(Name), ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“
Dadurch wird der Getaufte in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen.
Der Täufling wird vom Hl. Geist erfüllt.
Es wird ihm göttliches, unzerstörbares, ewiges Leben geschenkt.
Der Getaufte wird ein Kind Gottes – eine Neuschöpfung.
Gott nimmt seine göttliche Vaterschaft nie mehr zurück.
Deshalb beten wir: Vater unser im Himmel..
Durch die Taufe empfängt der Getaufte die Berufung, die christlichen Werte zu leben und Jesus Christus darin ähnlich zu werden.

Was für Riten gibt es bei der Taufe?
Was in der Taufe geschieht, davon erzählen die verschiedenen uralten Riten, die kein bisschen verstaubt sind:
Salbung mit Chrisam, das  Anziehen des Taufkleid, das Entzünden der Taufkerze und der Effata-Ritus.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Buchempfehlung ein sogenanntes Familienbuch:
„Das große Buch der Rituale“ Claudia Pfrang u. Marita Raude-Gockel, Kösel Verlag, 25 €

 

­

Facebook

Instagram