• St. Josef
  • St. Martinus
  • St. Marien
  • St. Clemens
  • Herz-Jesu

Ehe 14
                                                                                           
(Foto: Ulrike Jansing)

Wollen Sie sich das Sakrament der Ehe spenden,  
dann geben Sie ihren Terminwunsch bitte telefonisch an unsere Pfarrsekretärin Marianne Otten, Tel.: 05932 / 71270, im Pfarrbüro der Martinusgemeinde weiter.

Zu gegebener Zeit meldet sich ein Geistlicher zur Terminabsprache für das Vorbereitungsgespräch bei Ihnen zu Hause. Dabei können Sie dann erste Absprachen für die Gestaltung des Gottesdienstes treffen. Auch das Ehevorbereitungsprotokoll wird in diesem Gespräch gemeinsam ausgefüllt.

Wenn ein Ehepartner/in außerhalb unserer Pfarreiengemeinschaft getauft wurde, muss eine Taufurkunde beim Taufpfarramt angefordert werden.                                                                                                        

Liebe ist das bedingungslose JA zu einem anderen Menschen - um seiner selbst willen, ohnen Hintergedanken und Vorbehalte.
Für die katholische Kirche ist die Liebe von Mann und Frau in der Ehe ein Zeichen wie sehr Christus uns Menschen liebt und stellt den Bund Gottes zu uns Menschen dar. Deshalb das großartige Versprechen: "Vor Gottes Angesicht nehme ich dich an als meine/n Frau/Mann. Ich verspreche dir die Treue in guten und bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis der Tod uns scheidet. Ich will dich lieben achten und ehren alle Tage meines Lebens."

Warum kirchlich heiraten?
Dazu fiehenden Sie eine Ausführung von unserer Gemeindereferentin Sonja Golla, Tel.: 05932 / 4498 
In dem Einleitungstext heißt es: "Im Glanze deiner Nähe, das Große in mir sehen!"  
Dieser Satz lässt viele Dimensionen der Liebe in der Ehe erahnen. In der christlichen Ehe ist Gott als der Dritte im Bund dabei. Er kann der Liebe dadurch Glanz verleihen, dass er den liebevollen Blick auf den Anderen stärkt und mir die Freiheit schenkt, mich selbst mit Liebe zu betrachten. So erscheint der eine dem anderen kostbar, einmalig und unverwechselbar. Für die Eheleute ist daher das Glück des Partners / der Partnerin ein hohes Gut. Kurz gesagt: Nicht „Du sollst mich glücklich machen!“, sondern „Ich will dich glücklich machen (mit Gottes Hilfe)!“

Die Ausführung zum >> Download

Wollen Sie eine

Silberne Hochzeit – Goldene Hochzeit – Diamantene Hochzeit – Eiserne Hochzeit feiern,
dann geben Sie ihren Terminwunsch bitte telefonisch an unsere Sekretärin Marianne Otten im Pfarrbüro der Martinusgemeinde weiter, Tel.: 05932 / 71270.

Zu einer Besprechung des Gottesdienstes kommt ein Geistlicher zu Ihnen nach Hause, um die Einzelheiten zu besprechen.

K1600 IMG 8745

(Foto: Ulrike Jansing)

 

­

Facebook

Instagram