• St. Josef
  • St. Martinus
  • St. Marien
  • St. Clemens
  • Herz-Jesu
HinGot1













Unsere Gottesdienstzeiten entnehmen Sie bitte den >> Kirchlichen Nachrichten.

Hinweise für die Gottesdienste in unseren Kirchen: Der aktuell in Niedersachsen geltenden Corona Verordnung entsprechend wird hinsichtlich der Abstandsregeln bei der Feier der Gottesdienste in unseren Kirchen die sogenannte "Hausstandsregelung" angewandt.

Konkret bedeutet dies: Während des Gottesdienstes und beim Zutritt und Verlassen des Gebäudes, sowie beim Kommuniongang ist nach allen Seiten auch weiterhin unbedingt ein Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten. Ausnahmsweise gilt dies nicht für: 1. Personen, die zu einem Hausstand gehören 2. Personen aus zwei Hausständen 3. eine gemeinsame Gruppe von nicht mehr als zehn Personen.
Eine Obergrenze der Zahl der Gottesdienst-Teilnehmer in unseren Kirchen – wie in der ersten Phase nach Wiederbeginn der öffentlichen Gottesdienst – gibt es folglich nicht mehr!!! Funktionieren kann diese Regelung nur – wie im öffentlichen Raum ja sonst auch – wenn alle GottesdienstTeilnehmer sich ihrer Eigenverantwortung bewusst sind und sich entsprechend um- und einsichtig verhalten.
Dass das geschieht, darauf möchten wir gerne vertrauen und zugleich eindringlich darum bitten. Denn auch weiterhin gilt es unbedingt zu verhindern, dass sich jemand in unseren Gottesdiensten mit dem Corona-Virus infiziert. Hinsichtlich des Mund-Nase-Schutzes gilt in den Gottesdiensten in unseren Kirchen folgende Regelung: Bitte tragen Sie ihren Nasen-Mund-Schutz - wenn Sie die Kirche betreten und nach dem Gottesdienst wieder verlassen, - wenn Sie zur Hl. Kommunion gehen, - wenn Sie singen. Ansonsten können Sie, wenn Sie an ihrem Platz in der Bank sind, Ihren Mund-Nasen-Schutz ablegen. Es gelten weiterhin folgende Vorgaben:
 In der Kirche werden Sie Ordner begrüßen, die Ihnen bei Fragen behilflich sind und darauf hinweisen, worauf es in der Kirche besonders zu achten gilt.
 Am Eingang der Kirche bitten wir darum, sich die Hände zu desinfizieren. Entsprechende Desinfektionsmittel stehen bereit.
 Bitte bringen Sie möglichst einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer mit.
 Bitte bringen Sie möglichst ein eigenes Gotteslob zum Gottesdienst mit.
 Es wird deutlich empfohlen, nur sehr leise mitzusingen oder die Lieder mitzusummen.
 Die Kollekte wird als Türkollekte nach dem Gottesdienst am Ausgang der Kirche gehalten.
 Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt z.B. durch ein freundlichen Zunicken.
 Die Kommunion wird ohne den Dialog: „Der Leib Christi – Amen.“ gespendet.
 Mundkommunion ist weiterhin nicht möglich.
 Bitte beachten Sie beim Kommuniongang die Abstandsregel von 1,50 Meter.
 Das Verlassen der Kirche ist durch alle Ausgänge möglich. Bitte wahren Sie den Sicherheitsabstand von 1,50 Meter.
 Auch vor der Kirche sind die in der Öffentlichkeit geltenten Kontaktbeschränkungen einzuhalten.

Die Gottesdienste aus der Martinuskirche werden auch weiterhin ins Seniorenzentrum und als Livestream im Internet übertragen. Auf unserer Homepage www.etwah.de/livestream ist der entsprechende Link zu finden, der zur Übertragung führt.

Sondergottesdienste: Taufen, Beerdigungen, Hochzeiten: 

Die Zahl der Personen, die an einer Beerdigung auf dem Friedhof teilnehmen dürfen, ist in Niedersachsen derzeit auf 50 Teilnehmende beschränkt. Anlässlich einer Beerdigung kann ein Requiem in der Kirche gefeiert werden.  Hierzu gelten dann die allgemeinen Bestimmungen und Personenzahlen unserer Gottesdienste in den Kirchen.

Das Sechswochengedenken kann in allen Messfeiern sein. Wenn zu erwarten ist, dass eine größere Anzahl von Personen teilnimmt, sollte dafür eine Werktagsmesse genutzt werden. Zudem bieten die Priester unserer Pfarreiengemeinschaft an, am Freitag Abend um 18.00 Uhr (oder früher oder später) eine eigene Hl. Messe mit den Angehörigen eines Verstorbenen zu feiern, für den in der Zeit der Verbotes öffentlicher Gottesdienste kein Requiem sein konnte. Melden Sie sich gerne im Pfarrbüro oder bei unseren Priestern, wenn Sie dies wünschen.

Tauffeiern sind in allen Kirchen möglich, allerdings zunächst nur als Einzeltaufen mit einer Tauffamilie. Bis auf weiteres wird dafür an jedem Sonntag um 11.30 Uhr in drei Kirchen unserer Pfarreiengemeinschaft ein Tauftermin angeboten. Vom Pfarrbüro St. Martinus Haren werden die Tauftermine koordiniert.

Hochzeiten und Dankgottesdienste zu Ehejubiläen können wieder in unseren Kirchen stattfinden – unter Einhaltung der genannten Vorgaben.

Beichten und die Feier der Krankensalbung bleiben weiterhin möglich. Nehmen Sie bei Bedarf gerne Kontakt auf mit den Priestern oder anderen Mitgliedern des Pastoralen Teams.

Noch keine Gottesdienste in unseren Kapellen
Da dort aufgrund der aktuellen Vorgaben nur sehr wenige Gottesdienstteilnehmer dabei sein könnten, finden in den Kapellen Landegge und Langenberg und in der Schlosskapelle Dankern und in Wesuwe-Siedlung derzeit noch keine Gottesdienste statt. Für das Seniorenzentrum findet in der Heilig-Geist-Kapelle kein öffentlicher Gottesdienst statt.

Ordner gesucht! Für alle Gottesdienste in unseren Kirchen – auch für die Werktagsgottesdienste! – benötigen wir jeweils 1-2 Freiwillige, die bereit sind, den Ordnerdienst zu übernehmen. Ohne sie ist es derzeit organisatorisch nicht möglich, einen Gottesdienst zu feiern. Die Aufgaben der Ordner ergeben sich aus den oben beschriebenen Vorgaben für die Feier der Gottesdienste. Wenn Sie Interesse haben oder Fragen dazu, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro!

HERZLICHEN DANK für die Bereitschaft, diese Aufgaben zu übernehmen!!!

Gottesdienstübertragung aus dem Dom in Osnabrück: Auch weiterhin werden die Gottesdiente aus unserer Domkirche in Osnabrück im Internet übertragen: Montags wird um 19.00 Uhr ein nicht-eucharistischer Gottesdienst gefeiert, mittwochs und freitags wird um 19.00 Uhr die Werktagsmesse gefeiert und am Samstag um 19.00 Uhr die Vorabendmesse zum folgenden Sonntag.
Der Livestream ist auch weiterhin zu finden auf der Homepage des Bistums: www.bistum-osnabrueck.de.

­