• St. Josef
  • St. Martinus
  • St. Marien
  • St. Clemens
  • Herz-Jesu

K1600 20210212 083130

Alle Kinder sind eingeladen in der Fastenzeit die Seile an den Bänken durch Oster- und Heilig-Geist-Motive (Osterhasen, Küken, Ostereier, Lämmer, Tauben, Feuerflammen, Boote usw.) zu gestalten. So können wir Jesus gemeinsam einen schönen Weg zu Ostern bereiten.

Im Christentum ist das Ei zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi geworden. Von außen wirkt es kalt und tot, doch aus seinem Inneren erwächst neues Leben. Somit stand das Ei symbolisch für das Grab in Jerusalem, aus dem Jesus Christus am Ostermorgen von den Toten auferstand.

Das Symbol für das Osterfest ist das Lamm – das für Jesus, das Lamm Gottes steht. Deshalb gibt es zu Ostern Brot und Gebäck in Form eines Lammes. Auch auf Kerzen und Ostereiern wird gerne ein Lamm gestaltet.

Im 17 Jahrhundert wird zum 1. Mal der Osterhase erwähnt. Es gibt verschiedene Erklärungen. Eine schöne Erklärung ist: Im Ei beginnt Leben und der Hase ist ein Meister im Jungekriegen. Daher gelten Hase und Eier als Symbole für das Leben und stehen für Ostern, das Fest des LEBENS!

­

Facebook

Instagram